Kun front landscape

Wohnen

Haus Küng in Ludescherberg

In unmittelbarer Nachbarschaft zum 2005 errichteten Haus Wucher wurde das ehemalige Stallgebäude zu einer eigenständigen Wohneinheit ausgebaut. Die gestrickten Holzwände wurden komplett belassen. Um den Giebelraum ausreichend mit Tageslicht versorgen zu können, wurden fünf Stück Dachfenster eingebaut. Das Energiekonzept sieht eine autarke Versorgung mittels eines Stückholzofens vor. Die Wärme wird dabei über Lehmputzwände bzw. dem Kachelofen in den Raum abgegeben. Für die Wärmeerzeugung sind unterstützend am Dach Warmwasserkollektoren aufgebaut. Das bestehende Wohnteil des Haus wurde restauriert.

  • Bauherr: Willi und Heidrun Küng
  • Standort: Ludescherberg
  • Nutzung: Wohnhaus
  • Bruttogeschossfläche: 160 m²
  • Überbaute Fläche: 125 m²
  • Projektleiter: Reinhold Hammerer
  • Leistungen: Gesamtplanung
  • Status: abgeschlossen
Kun 01
Kun 02
Kun 04
Kun 05